MEHR ZEIT FÜR DIE SCHÖNEN DINGE IM LEBEN. . .

…denn Ihre Einkommensteuererklärung erledigen wir

Holen Sie Ihr Geld zurück!
Wir helfen Ihnen gerne dabei.

Unsere Mitglieder profitieren von unserer ganzjährigen Betreuung rund um´s Thema Steuererklärung. Profitieren auch Sie davon und suchen sich einen Berater in Ihrer Nähe:

Persönlichen Berater finden

Wir erstellen nicht nur Ihre
Einkommenssteuererklärung!

  • Wir beantragen Förderungen und Zulagen
  • Wir wissen welche Freibeträge Ihnen zustehen
  • Wir prüfen Ihren Steuerbescheid
  • Wir beraten Sie zu fairen Beiträgen

Newsletter

UNSERE NEUSTEN-B.B.H.-VIDEOS

Was ist Lohnsteuerhilfe?

24. OKTOBER 2020

Unsere neuesten Videos

19. NOVEMBER 2021

06. OKTOBER 2021

UNSERE STEUERSPAR-TIPPS

Behindertengerechter Umbau steuerlich absetzen

Stand: 08.08.2022
Eine Frau erkrankte an Multipler Sklerose. Sie ließ daher ihre Dusche behindertengerecht umbauen. Die Kosten
mehr lesen...
Eine Frau erkrankte an Multipler Sklerose. Sie ließ daher ihre Dusche behindertengerecht umbauen. Die Kosten dafür dürfe sie als außergewöhnliche Belastung steuerlich voll absetzen, entschied das Finanzgericht Baden-Württemberg (1 K 2201/12). Schließlich seine die Umbaukosten wegen ihrer Behinderung zwangsläufig, so das Gericht.

Ambulante Pflege- und Betreuungsleistungen

Stand: 26.07.2022
Die Steuerermäßigung nach § 35a Abs. 2 Satz 2 erster Halbsatz EStG kann auch von Steuerpflichtigen in Anspruch
mehr lesen...
Die Steuerermäßigung nach § 35a Abs. 2 Satz 2 erster Halbsatz EStG kann auch von Steuerpflichtigen in Anspruch genommen werden, denen Aufwendungen für die ambulante Pflege und Betreuung eines Dritten erwachsen. Dies gilt auch dann, wenn die Pflege- und Betreuungsleistungen nicht im eigenen Haushalt des Steuerpflichtigen, sondern im Haushalt der gepflegten oder betreuten Person ausgeübt oder erbracht werden. Für die Inanspruchnahme der Steuerermäßigung für ambulant erbrachte Pflege- und Betreuungsleistungen ist weder Voraussetzung, dass der Steuerpflichtige für die Aufwendungen eine Rechnung erhalten noch in den Zahlungsvorgang ein Kreditinstitut eingebunden hat (BFH, Urteil v. 12.4.2022 - VI R 2/20).

b.b.h.-Newsletter